Besuch von Grossmeister Tomosada Kuda in Bischofsheim

Besuch von Grossmeister Tomosada Kuda in Bischofsheim – Ein voller Erfolg

Im August 2008 hatten wir hohen Besuch aus Okinawa. Verbandspräsident und Grossmeister Tomosada Kuda hatte uns in der Zeit vom 17. bis 30. August in Deutschland besucht. Die erste Woche verbrachte er in Landstuhl, um im Karateverein Landstuhl e.V. zu unterrichten. Vom 23. bis zum 30. August besuchte er uns in Bischofsheim.

Sensei Kuda legte dieses Jahr bei seinem Unterricht den Schwerpunkt auf die Anwendung der Kata Naihanshi zur Selbstverteidigung. Interessant war vor allem das Training der speziellen Fußarbeit dieser Kata, die schnelles Ausweichen und den Kampf in enger Distanz ermöglicht. Beeindruckend war Senseis Schnelligkeit und Geschmeidigkeit der Bewegungen.

Das Training sowohl in Landstuhl als auch in Bischofsheim war gut besucht. Besonderen Dank hierbei an die Landstuhler Karateka für die zahlreiche Teilnahme am Training in Bischofsheim. Wir konnten damit Sensei einen angemessenen Rahmen fürs Training bieten.

 Sensei Kuda ist wieder gut in Okinawa angekommen. Er sendet uns seine Grüsse und bedankt sich für das Interesse an seinem Training. Es hat ihm sehr gut bei uns gefallen, und er gab uns viele Komplimente für die schnelle Auffassungsgabe beim Erlernen der neuen „Change body“ Techniken.

Vielen Dank auch an den Vorstand des RVB Bischofsheim, der uns für die ganze Woche kurzfristig das Bürgerhaus zum Training organisiert hatte.

Dank gilt auch der Presse, die grosses Interesse an unserem Karate zeigte. Einige Artikel wurden in den Tageszeitungen veröffentlicht.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s